Ing. Günter Grüner übergibt an seine Nachfolger

Die Weichen sind gestellt –
Ing. Günter Grüner übergibt die Geschäftsführung seines Unternehmens
an seine Nachfolger

 

Am 1. Januar 2022 beginnt für Johannes Messner, aber auch für Ing. Günter Grüner, eine neue Zeitrechnung. Nach 32 Jahren tritt Ing. Günter Grüner in seinen wohlverdienten Ruhestand und übergibt sein erfolgreich, geführtes Familien-Unternehmen Ing. Günter Grüner GmbH inklusive des deutschen Software-Hersteller pit-cup mit über 110 Mitarbeitern an seinen langjährigen Partner und Gesellschafter Dipl. Ing. Robert Umshaus und Mag. Johannes Messner.

Der Einstieg von Johannes Messner, der bereits jahrelange Erfahrung in der Geschäftsführung im IT-Umfeld mitbringt, schafft die Rahmenbedingungen, um die Stabilität des Unternehmens nachhaltig zu sichern und die Wachstumschancen am Markt zu optimieren. Durch die Investition von Johannes Messner gemeinsam mit der Pallas Capital wird die Unternehmertradition aufrecht erhalten und ein langfristige, stabile Nachfolge gesichert.

Zu seinen Zielen und der neuen beruflichen Herausforderung sagt Johannes Messner: „Kundenstimmen werden auch zukünftig eine wichtige Rolle in unserer Produktentwicklung spielen. Unseren Kunden und Anwendern soll mit unserer hochwertigen Softwarelösungen ein echter Mehrwert geboten werden. Die hochkomplexen Probleme unserer Kunden aus unterschiedlichen Branchen werden wir mit fortschrittlichster Methodenkompetenz lösen und den Kundennutzen dabei stets im Mittelpunkt behalten.“

Die neuen Geschäftsführer Robert Umshaus und Johannes Messner werden das operative Geschäft gemeinsam mit ihren Mitarbeitern konsequent kundenorientiert weiterführen und die Weiterentwicklung der pit-Technologie vorantreiben. Die Weichen sind klar Richtung Digitalisierung und innovative Technologien gestellt. Mit der Einstellung weiterer Mitarbeiter und neuen Synergien mit Vertriebs- und Technologiepartnern will das Unternehmen den Mehrwert ihres Kerngeschäfts Softwarelösungen rund ums Planen, Bauen und Betreiben für seine Kunden steigern. Die Marktposition soll somit verstärkt und die Unternehmensstrategie langfristig gesichert werden. Die Günter Grüner GmbH und die pit-cup GmbH sind anerkannte Marken und das soll auch weiterhin so bleiben.

Günter Grüner: „Jetzt ist der ideale Zeitpunkt, die „Grüner-Gruppe“ zum Vorteil unserer Kunden und unserer sehr geschätzten Mitarbeiter, technologisch und finanziell bestens aufgestellt, zu übergeben und somit für die nächsten Jahrzehnte die Weichen zu stellen. Ich bin froh, dass wir mit Johannes Meßner eine Persönlichkeit mit langjähriger Erfahrung als Geschäftsführer von mittelständischen Unternehmen gefunden haben. Ich bin überzeugt, dass er die strategischen und kaufmännischen Agenden als mein Nachfolger mit Umsicht und Stärkung unseres guten Namens im Markt umsetzen wird. Robert Umshaus wird in bewährter Weise mit seiner technischen Expertise eine gemeinsame Doppelspitze bilden.“

„Wir danken Günter Grüner von ganzem Herzen für seinen unermüdlichen Einsatz für unser Unternehmen und seine ganz besondere, verbindliche und zugewandte Art, mit Menschen umzugehen, die ihm begegnen. Wir wünschen ihm und seiner Frau Anette, dass er den neuen Lebensabschnitt gesund und aktiv, ganz nach seinen Vorstellungen gestalten kann.“ so der langjährige Partner Robert Umshaus.

Günter Grüner bleibt dem Unternehmen weiterhin als Gesellschafter erhalten und dem Unternehmen verbunden.